Die Neckargärten

Für alle Themen des Urbanen Garten Mannheim


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Regenwasser

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Regenwasser am So Okt 26, 2014 10:48 pm

Hallo zusammen,

um dem Thema "Wasser" hier im Forum Raum zu geben, starte ich diesen Thread. Bei der gestrigen Versammlung habe ich ja angerissen dass ich es nach wie vor schön fände wenn wir mehr Regenwasser verwenden könnten. Um das Für und Wider zu beleuchten freu ich mich um jede Wortmeldung.

Als erste würde ich gerne das Einsparungspotenzial versuchen einzuschätzen wozu ich mal "Niederschlag" und "Mannheim gegooglet habe und auf diesen schon brauchbaren Link gestoßen bin:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Falls du, Leo, das hier liest und du die letzte Ablesung unseres Wassermeters im Kopf oder nachlesen kannst, wäre es toll wenn du den Verbrauch und die Kosten hier Kund tun könntest. Danke

Bis demnächst... denke über den Winter haben wir genug Zeit um zu einem Ergebnis was das Wasser angeht zu kommen.

Beste Grüße
Roland.

Benutzerprofil anzeigen

2 Dachfläche Paul-Gerhard-Kirche am So Okt 26, 2014 11:25 pm

der Link im letzten Post hat gezeigt dass man in Mannheim im Mittle zwischen 600 und 800L Wasser Niederschlag pro Quadratmeter rechnen kann.

Für die Kalkulation nehm ich abgerundet 500L/qm an.

Da wir selbst kaum Dachflächen haben, jedoch unser allernächster Nachbar die Paul-Gerhard-Kirche über riesige Flachdachflächen verfügt, drängt sich eine Kooperation in diesem Bereich geradezu auf. Sehen könnt ihr diese Flächen bei google maps hier: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] oder als [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die kleine Fläche ist dabei 12x30 Meter, also 360qm und die große 20x300qm also 600qm insgesamt also fast 1000qm!

Wenn man grob gerechnet 500L mal 1000qm rechnet kommen wir also auf 500.000L oder 500m³ Soweit ich weiß übersteigt das unseren bisherigen Verbrauch sogar wobei man natürlich nur einen Teil des Regenwasser zwischenspeichern und somit auch nutzen kann. Wer mag kann dazu ja schon mal eine Kalkulation aufstellen.

Benutzerprofil anzeigen

3 Re: Regenwasser am Mo Okt 27, 2014 1:47 am

hier ein guter Link zur Niederschlagshäufigkeit bzw. die Regenwasserverteilung auf die Monate
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

außerdem hab ich Leos Eintrag zum Wasserverbrauch vom letzten Jahr entdeckt: 146m³

Benutzerprofil anzeigen

4 Wasserrechnung am Mo Okt 27, 2014 9:30 pm

Hi Roland

das ist eine feine Sache und ich bin völlig dafür!
Preis pro m³ ist 2,05 € und dieses Jahr hatten wir einen Verbrauch von 148 m³. Macht rund 300 € im Jahr. wenn wir das als Jahresbudget sehen können wir einiges machen.
Probleme die ich sehe:

kontakt mit dem Pfarrer. Ich kenne ihn nicht, hab aber bis jetzt nur schlechtes gehört. Kennt ihn jemand von euch? Sollen wir einfach mal zu einer seiner Messen gehen? Das ist glaub ich der Knackpunkt der ganzen Aktion!

Zwischenspeicherung des Wassers. Es regnet ja nicht jeden Tag, aber wir verbrauchen im Sommer sicherlich 2m³ Wasser pro Tag. Um den ganzen Wasserbedarf zu decken bräuchten wir vermutlich 3 oder 4 von diesen großen Sammelbehältern. Aber man kann ja einfach mal mit einem Behälter anfangen und schauen was draus wird (in guter alter Gartenmanier Wink)

Benutzerprofil anzeigen

5 Re: Regenwasser am Mo Okt 27, 2014 11:04 pm

oh du hast die Wasseruhr echt schon abgelesen? Und wir haben dieses Jahr 148m³ und letztes Jahr 146m³ Verbraucht? Wäre witzig wenn die Zahlen echt so nah beisammen wären.

Zur Verbrauchsverteilung: können wir annehmen dass wir nov. bis märz fast kein Wasser verbrauchen? Dann kämen wir auf etwa 200 Bewässerungstage, also tatsächlich auf ca. 0,75m³ pro Tag Verbrauch.

Übrigens unsere grünen Tonnen scheinen nur eine Kapazität von 200L zu haben, daher waren die nach ein paar mal Kanne eintauchen auch schon gleich halb leer:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Um genug Wasser speichern zu können wären sicher diese Gittertanks wieder von Vorteil, auch weil man da leicht 2 übereinander stapeln kann. Eine weitere Möglichkeit wäre eventuell eine Grube mit Teichfolie und mit Terrassenhölzern verdeckt. Dabei müsste man allerdings das Wasser zum Verteilen irgendwie wieder hochpumpen oder schöpfen.

Mir fällt gerade ein.... wenn wir so einen einfachen, mechanischen Regenwasserabscheider in das Fallrohr der Kirche einbauen wollen, wäre es wohl am sinnvollsten tatsächlich 2 Wassertanks bei uns zu stapeln und die Leitung über den Fußweg auf diesem Niveau zu bewerkstelligen. Am besten mit so einem flexiblen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Ja der Pfarrer ist wohl ne harte Nuss und dennoch denke ich werden wir es irgendwie schaffen müssen. Die Messe besuchen ist sicher ein guter Schritt dahin. Können auch mal checken wie die Abwasser- bzw. Regengebühren in Mannheim aufgebaut sind, vielleicht kann die Kirche ja sogar Geld sparen durch die Aktion.

Bei unserm Garten gehts mir primär natürlich nicht um das Geld sparen sondern um einen natürlichen Kreislauf, wobei es natürlich auch nett ist jedes Jahr ne Menge Geld zu sparen.

So genug Text, bis bald..



Zuletzt von rolandinho am Do Apr 09, 2015 1:26 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Benutzerprofil anzeigen

6 Re: Regenwasser am Mo Dez 08, 2014 4:56 am

bin gerade zufällig auf die Niederschlagswassergebühren der Stadt Mannheim gestoßen ([Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]), laut Internetangaben muss man 0,81€/qm und Jahr bezahlen für versiegelte Flächen und somit auch für ein Flachdach (wenn es nicht begrünt ist). Nimmt man diesen Wert und multipliziert ihn mit den 960qm Dachfläche kommt man immerhin auf 777,60€ Abwasserkosten pro Jahr allein für das Dach. Ich denke das sollte schon eine kleine Argumentationshilfe sein.

Hier ein Textauszug von dem PDF:

Entwässerungsgebühren
Allgemein
Die Abwassergebühr setzt sich zusammen aus der Schmutzwassergebühr, die derzeit bei 1,68 € pro m3 Brauchwasser liegt, und aus der Niederschlagswassergebühr. Diese wird für das Niederschlagswasser erhoben, das von einem Grundstück in die Kanalisation eingeleitet wird.
Niederschlagswassergebühren (NWG)
Die Niederschlagswassergebühr wird nach m² entwässerter Fläche berechnet (zurzeit 0,81 € pro m² und Jahr).
Zu berücksichtigen sind nur solche bebauten und befestigten Flächen, von denen das Nie-derschlagswasser unmittelbar oder mittelbar (z.B. Zufahrt mit Gefälle zur Straße) in den öf-fentlichen Abwasserkanal gelangen kann.

Benutzerprofil anzeigen

7 Re: Regenwasser am Mi Apr 08, 2015 3:51 am

Juhuu, diese Mail hat der Himmel geschickt. Allerdings ist der Absender ganz schnöde die Abwasserwirtschaft der Stadt, aber dennoch kommt sie wie gerufen (und es gibt ein Preisgeld)Very Happy :

Sehr geehrte Damen und Herren,



die Stadt Mannheim schreibt jährlich einen Umweltpreis aus, um vorbildliche Projekte zu jeweils einem bestimmten Thema in den Bereichen Umweltschutz, Klimaschutz oder Gewässerschutz auszuzeichnen. In diesem Jahr übernimmt der Eigenbetrieb Stadtentwässerung die Ausrichtung des Umweltpreises; das Thema lautet „Regenwasser nachhaltig nutzen“.



Statt Niederschlagswasser von Dächern oder befestigten Flächen einfach in den Kanal einzuleiten und damit das städtische Abwasservolumen zu vergrößern, gibt es viele alternative Möglichkeiten wie beispielsweise ortsnahe Regenwasserversickerung, die Entsiegelung und Bepflanzung von Innenhöfen oder öffentlichen Flächen sowie die Nutzung von Regenwasser für urbane Gärten

Wenn Sie ein solches Projekt zur nachhaltigen Regenwassernutzung in Mannheim bereits umgesetzt haben, würden wir uns über Ihre Bewerbung zum Umweltpreis freuen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Teilnahmebedingungen und dem Flyer in der Anlage. Beigefügt ist auch der Bewerbungsbogen.

Sie können uns Ihre Bewerbung gerne per E-Mail zusenden an [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können].



An die Netzwerkgremien ergeht die Bitte, diese E-Mail an interessierte Mitglieder und Akteure weiterzuleiten.



Herzlichen Dank + freundliche Grüße



im Auftrag

Sabine Pich



EBS Mannheim²

Eigenbetrieb Stadtentwässerung Mannheim

Öffentlichkeitsarbeit

Beauftragte für Qualität und Umwelt

Tel.: 0621/293-5245

Fax: 0621/293-5212

E-Mail: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Postfach 10 30 62 / 68030 Mannheim / Germany

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Leiter des Eigenbetriebs Stadtentwässerung: Dipl.-Ing. Alexander Mauritz



Die in dieser E-Mail enthaltenen Informationen sind vertraulich und können von rechtlicher Bedeutungsein. Diese Mail ist ausschließlich für den Adressaten bestimmt und jeglicher Zugriff durch andere Personen ist nicht zulässig. Falls Sie nicht der beabsichtigte Empfänger sind, ist jegliche Veröffentlichung, Vervielfältigung, Verteilung oder sonstige in diesem Zusammenhang stehende Handlung untersagt und unter Umständen ungesetzlich. Falls Sie diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, leiten Sie sie bitte weiter an: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



P Denken Sie an unsere Umwelt, bevor Sie diese Mail ausdrucken.

Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Ähnliche Themen

-

» Wie verwendet Ihr Regenwasser?

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten

 
  •  |